Tom Ryser

am Samstag, 01 Juni 2002. in Das Kernteam

Tom Ryser

Regie und Choreografie

Eine achtstündige Choreografie mit über 700 Mitwirkenden auf die Beine zu stellen - das macht ihm so schnell keiner nach.

Der Basler Kosmopolit Tom Ryser stellte sich dem Kanton Aargau und schaffte es auf Anhieb, die Sympathie und Achtung von der Zweitklässlerin bis zum 85-jährigen Chorsänger zu erobern. Er fordert viel, aber nichts Unmögliches, sagen diese.

Sein Traum, eine «Choreografie des Alltags» zu schaffen, in der alle, von den Baggerfahrern, Alphornbläsern, SchülerInnen, Polizisten, Behinderten bis hin zu den JodlerInnen eine Aufgabe haben, hat mit der «Ausfahrt Aargau» eine konkrete Form erhalten, die gleichzeitig auch Inhalt ist. Grenzüberschreitungen, ungewöhnliche Verbindungen sowie eine gesunde Portion Selbstironie und Humor sind im bisherigen Schaffen des ausgebildeten Schauspielers und freischaffenden Regisseurs jedoch nichts Neues. Berührungsängste hat der 35-jährige weder vor Menschen, Sprachen noch Szenen.

Er ist schon seit Jahren der Hausregisseur von Ursus & Nadeschkin und Cirqu'Enflex; Produktionen wie «Gleis X» oder «Outlander - Fremdgehen mit Kleist» sind gemeinsam mit Co-Regisseur Skelt! entstanden, letztere im Hause «Gendertainment», das die beiden vor drei Jahren aufgebaut haben.

Redaktion Projektteam Ausfahrt Aargau

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.