Gleis X @ Basellandschaftliche Zeitung

1997 - BZ 5. September

Freitag, 05 September 1997
bcz.
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Neues Programm des «Roxy»

Der Kulturraum des «Roxy» in Birsfelden eröffnet heute sein viertes Spieljahr. Mit Tanz, Theater, Kabarett und Musik gestaltet sich das neue Programm sehr abwechslungsreich. Viel Neues und Alternatives wird geboten, darunter auch das Hip-Hop-Stück aus der Basler Szene.

Der kleine Kulturraum an der Muttenzerstrasse in Birsfelden mit 180 Sitzplätzen, der sich in einem Kino der zwanziger Jahre befindet, wurde 1994 eröffnet und erfreut sich immer grösserer Beliebtheit und Bekanntheit. Ueli Kaufmann, der Vereinspräsident des Theaters «Roxy», stellte den Medien das neue Programm vor.

Wer zurzeit am «Roxy» vorbeifährt, oder in die Bar einkehrt, trifft regelmässig auf eine Gruppe von Jugendlichen, die dort diskutieren und herumsitzen. Dies sind die Laien-Schauspielerinnen und -schauspieler des Hip-Hop-Stücks «Gleis X», die täglich nach der Arbeit proben, um für die Premiere von heute fit zu sein. Der Basler Hip-Hop-Künstler und Autor der Geschichte, Skelt!, gewann einen der 19 prämierten Preise des Ideen-Wettbewerbs der Basler Kantonalbank (siehe bz von gestern). Mit dem Stück will er dem Basler Publikum die Kunst-, Musik- und Lebensform des Hip-Hop in seiner ganzen Bandbreite aufzeigen. Vom 25. bis 27. September gastiert das «Fasson Theater Zürich» zum zweiten Mal im «Roxy». Dieses Jahr mit dem Stück «In meinem Kopf schneit einer», welches das Verwirrtsein im Kopf behandelt. Die Autorin, Nelly Bütikofer, verbrachte zur Einarbeitung dieses Stückes längere Zeit in einem Hospital, in dem vor allem Alzheimer-Patienten behandelt werden.

Cathy Sharp und ihr Tanzensemble bieten diesmla keine eigene Choreographie an, sondern eine kleine Auswahl des internationalen Tanzschaffens: Kendra Walsh (USA), Richard Wherlock (GB) und Philippe Blanchard (F) zeigen ihre Ideen unter dem Titel «L'inédit». Cathy Sharp: «Das Stück handelt von Beziehungen: Miteinander, gegeneinander, nebeneinander.»

International und spartenübergreifend ist die Tanzproduktion «Catur Yuga». Gezeigt werden Musik- und Tanzproduktionen, die aus dem langjährigen Kulturdialog Basel-Bali entstanden sind; unter anderem wird auch eine Choreographie der Basler Esther Sutter zu sehen sein. Einen Höhepunkt anderer Art stellt das Gastspiel des «Kabarett Götterspass» dar: Das Trio richtet sein Augenmerk wie gewohnt auf die helvetischen Standard-Peinlichkeiten und knöpft sich in seiner neunten Produktion «den schönsten Tag im Leben» vor: «Hochzeit» bildet den letzten Teil der schweizerischen Fest-Trilogie des Ensembles. Im «Roxy» spielen sie vom 5. bis 8. November.

Die Stimmperformer Christian Zehnder und Balthasar Streiff stellen ihr neues szenisches Klangwerk «schnee» vom 11. bis 19. Oktober im «Roxy» vor. Des weiteren zu Gast in Birsfelden sind die bekannte Tessiner Lied-Sängerin «La Lupa» (17./19. Dezember) sowie zwei in der Region noch unbekannte Bands: «Notty's Jug Serenaders», die am 25. Oktober, und «The Chicken Wings», die am 20. Dezember im «Roxy» auftreten werden; bei der letzteren Formation singen vier Leadsänger aus vier verschiedenen Bands bereits zu Klassikern gewordene Rocktitel. Der Region Basel bekannt hingegen sind Alberigo Albano Tuccillo und das Basler Sicherheitsorchester, die gemeinsam zu einem immer noch aktuellen Datum - nämlich dem 1. November - im «Roxy» gastieren sowie die Basler Tangoband «Estufa Caliente & Serena Wey», die am 30. November die Erscheinung ihrer CD «Mi tabaco, mi tango» im Theater «Roxy» feiern wird.

Artikel teilen

Artikel Hits

3688

Zugehörige Artikel

  • Gleis X