1992 - Luzerner / Urner / Schwyzer / Nidwaldner / Zuger Zeitung Mai

Mittwoch, 27 Mai 1992
Charles P. Schum
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
Sampler voller Überraschungen: «Fresh Stuff 2»

Kreativer Hip Hop - Schweiz

Knallbunt wie das von den Basler Rappern und gleichzeitigen Graffity-Künstlern der Gruppe P-27 gesprayte Cover für den Sampler «Fresh Stuff 2» erweist sich die Schweizer Hip-Hop-Szene voller Überraschungen.

Sampler voller Überraschungen: «Fresh Stuff 2»

Kreativer Hip Hop - Schweiz

Knallbunt wie das von den Basler Rappern und gleichzeitigen Graffity-Künstlern der Gruppe P-27 gesprayte Cover für den Sampler «Fresh Stuff 2» erweist sich die Schweizer Hip-Hop-Szene voller Überraschungen.

Dass der Rap keineswegs nur der Sound grosstädtischer Ghetto-Kids und selbst in schweizerischer Biederenge möglich ist, das machte vor zwei Jahren der Sampler «Fresh Stuff 1» so überraschend wie nachdrücklich klar. Inzwischen ist viel passiert, hat sich Hip Hop aller Art im einheimischen Schaffen noch stärker etabliert. Folgerichtig hat der bereits für den ersten Sampler verantwortliche Produzent der Italo-Schweizer P.D. Slice (alias De Sapio) mit «Fresh Stuff 2» (Out Of Tune/Disctrade) zu einem zweiten Rundumschlag ausgeholt.

Für das Rap-Schnellgeschnatter sprachrhythmisch ist auch hierzulande englisch kaum entbehrlich (Akzente inklusive). Hingegen diesbezüglich für den grossen Aha-Effekt sorgten die jungen Basler von P-27 – die rappen in reinstem Baseldeutsch über ihre zweite Passion, das Sprayen.

Quer durch die Hip-Hop-Nächte ziehen sich die 13 Tracks auf dem Sampler, darunter mit den in der Westschweiz populären Sens Unik aus Lausanne und ihrem einzigartigen französisch/spanischen Rap, aber ebenso mit einem Newcomer wie etwa dem Public-Enemy-beeinflussten Zürcher M.C. Avinash. Soulig-funkig rappt es sich mit DPM Syndication/Leeroy PRC aus Davos. Dagegen eher konventionell schön kommt die US-Schweizerin Julie Wright daher. Interessant sind einige Remixes, etwas von den luzernerisch-zürcherischen Ganglords des Dance-Reggaes «Ready For The Party» und «Girls Dem Nice».

Artikel teilen

Artikel Hits

3141

Zugehörige Artikel

  • 2009 - P-27 «Special» @ Bounce (DRS Virus)

    10.12.2009 - P-27 zu Gast bei Fetch, Simon AyEm & DJ DJ Johnny Holiday mit Ihrem aktuellen Album «Special» (TwentySeven Records) in der Sendung «Bounce» auf Radio DRS Virus (Internet).

    You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

  • P-27 - Overdose Funk (CD / 1992)

    P-27

    Overdose Funk

    (CD / 1992)

    Mit «Murder by Dialect» releaste P-27 im Jahre 1991 mit Black Tiger auf dem CH-Rap-Sampler «Fresh Stuff 2» den ersten in Schweizerdeutsch gerappten Song der Musikgeschichte. Regelmässiges Airplay führte dazu, dass der Satz «y bin e Schpräyer, und y schpräy won y will» bald überall in der Schweiz nachgerappt wurde. Im Jahre 1992 releaste P-27 das Debüt-Album «Overdose Funk», mit welchem sie innerhalb kurzer Zeit in den CH-LP-Top-Ten-Charts Platz 8 belegten.

  • P-27 - Summerzyyt (Maxi / 1992)

    P-27

    Summerzyyt

    (Maxi / 1992)

    Die erfolgreiche Gute-Laune-Sommerzeit-Maxi-Single aus dem CH-Top-Ten Debüt-Album «Overdose Funk».