• p-27 cd special mid
    Special (2009)
  • p-27 cd pmpndz mid
    Pumpin' Daze (2007)
  • p-27 cd dreinzgwg mid
    Dr einzig Wäg (1999)
  • p-27 cd jtztfnktsaa mid
    Jetzt funkt's aa (1994)
  • p-27 cd ovrdsfnk mid
    Overdose Funk (1992)
  • p-27 mx ohre
    Ohre (1999)
  • p-27 mx jfa
    JFA (1994)
  • p-27 mx runbaby
    Run Baby Run! (1994)
  • p-27 mx smmrztt
    Summerzyyt (1992)
  • p-27 smp chndrhts
    Kauboi (2005)
  • p-27 smp bstshts
    Best Shots (1997)
  • p-27 smp strtemtns
    Street Emotions (1996)
  • p-27 smp ohrwrm2
    Ohrewürm 2 (1996)
  • p-27 smp frshstff2
    Fresh Stuff 2 (1991)

P-27

Mit «Murder by Dialect» releaste P-27 im Jahre 1992 mit Black Tiger auf dem CH-Rap-Sampler «Fresh Stuff 2» p-27 smp frshstff2den ersten in Schweizerdeutsch gerappten Song der Musikgeschichte. Ein regelmässiges Airplay führte dazu, dass der Satz «y bin e Schpräyer, und y schpräy won y will» bald überall in der Schweiz nachgerappt wurde. Kurz darauf releaste P-27 noch im selben Jahr ihr erstes Album «Overdose Funk», p-27 cd ovrdsfnkmit welchem sie innerhalb kurzer Zeit in den CH-LP-Top-Ten-Charts Platz 8 belegten. Die Gruppe tourte fast zwei Jahre lang regelmässig quer durch die Schweiz, war Vorgruppe von Dr. Alban und IAM, bevor sie mit «Jetzt funkt's aa» ihr zweites Album nachlieferte, aus welchem zwei Songs ausgekoppelt wurden, nämlich «Run Baby Run» und «Jetzt funkt's aa».

p-27 cd jtztfnktsMit Ihrer eigenwilligen Mischung aus Rap, Funk, Jazz, Rock und Hip Hop setzte P-27 neue Massstäbe nicht nur für Schweizer Rap-Bands. P-27 vermochte anlässlich ihrer «Jetzt funkt's aa»-Tour bei über 100 Konzerten im In- und Ausland zu überzeugen. Als Vorgruppe von Guru (R.I.P. Gang Starr, NY), Urban Species (GB) und von Sens Unik (CH) bewiesen sie internationales Format. Durch ihre abwechslungsreichen, mit frechen Ideen durchsetzten Shows mauserten sie sich zu einem der interessantesten Live-Acts der Schweiz, der bis fast drei Jahre nach dem Release ihres Albums immer noch auf diversen Open-Airs, Festivals und Indoorsbühnen zu sehen war. Das Album erreichte wieder CH-Top-Ten-Plazierung, die Singleauskopplung «Run Baby Run!» p-27 mx runbabykletterte ebenfalls bis fast nach oben und der dazugehörige Videoclip wurde mehrmals im TV ausgestrahlt. Reges Interesse an der Band bekundeten auch die Medien im In- und Ausland. So waren bei Auftritten TV- und Radioteams dabei, die aufzeichneten oder auch live übertrugen. Reportagen über P-27 waren unter anderem auf S-Plus, SF DRS, SAT1 und PRO7 zu sehen. Die Band zog sich dann nach einer langen Präsenzzeit in der CH-Musicscene zurück. In dieser Zeit verfolgten die einzelnen Bandmitglieder ihre eigenen Projekte weiter. Tron arbeitete mit «Chapter 12» als MC und DJ, Chile spielte mit Thomas Moeckl, Matt spielte bei «Chapter 12», Eddie Floyd und William Bell. Skelt!, damaliger Präsident der Basler Fördervereinigung für neue künstlerische Zusammenarbeit «Bee4Real», realisierte das Hip Hop-Theaterstück «Gleis X» als Autor, Produzent und Darsteller, war mit «Skeltigeron» unterwegs und in anderen Projekten engagiert. Drozt war als Engineer und DJ mit «Skeltigeron» (Skelt!, Black Tiger und MC Rony) und «Gleis X» beschäftigt . In dieser Zeit entstand sehr viel neues Material, obwohl alle ihre eigenen Projekte vorantrieben. Die Vorproduktion fand in den eigenen Studios statt. Somit entschloss man sich, das Soundmaterial für das dritte P-27-Album ebenfalls in den eigenen Studios zu produzieren und auch aufzunehmen. Die Erfahrungen des ersten und zweiten Albums wurden zu Symbionten, sodass sich die Songs stilistisch und musikalisch in eine ganz neue Richtung entwickelten.

p-27 cd drnzgwg1999 releasten P-27 ihr drittes Album „Dr einzig Wäg“ (MUVE) und die Maxi-Single «Ohre». Zu diesem Zeitpunkt besteht die Band aus den zwei MC`s Skelt! & Tron sowie DJ Drozt, welche live von Matthias Brodbeck (Drums) und Michael Chylewski (Bass) unterstützt wurden.p-27 ep pmpndz

2007. Skelt! (Vocals) & Tron (Vocals & Scratches) eröffnen mit «Here We Go!» ihre neue EP «Pumpin’ Daze» und spannen einen Bogen über ihre 15jährige Bandgeschichte bis hin zu ihren Anfängen.

p-27 cd spcl2010. P-27 präsentieren auf ihrem vierten Album "Special" (TwentySeven Records/Nation Biztribution) 15 Goldstücke aus ihrer Schatztruhe. Von Funky Oldschool-Vibez über brachiale Kracher bis hin zu zuckersüssen Balladen lassen die Rheinpiraten auf «Special» ihrer Vielfalt freien Lauf. Sie besingen Themen wie die Liebe, Besessenheit, Lebensfreude, Sehnsucht und Heldentum. Songs wie «Jazz Ting» und «Ride On» sind ganz dem Jazz gewidmet und bei «Spy vs Spy» werden virtuelle Agenten aufeinander losgelassen. «Wolggeschiff» lädt zum Schweben in luftigen Höhen ein, mit «I Need Love» wird LL Cool J’s Ballade zum Disco-Knaller und «Mir Wänn Euch Ghöre», ist Funk, ist Groove, ist P-27!

Neben der First Lady of Swiss Hip Hop «Luana» und dem vielseitigen Gitarrist Magor «Burning Slide» Szilagyi («Mojo Swamp») sind auch Musiker der ehemaligen Band von P-27 sowie weitere «Special» Guests vertreten. «Special» ist eine liebevoll-ironische Hommage ans Radio, an die Musik und an das Leben. Mit ihrer eigenwilligen musikalischen Mischung vermögen sie auch heute noch so manchen 'puritanischen' Rap-Fan vor den Kopf zu stossen und bleiben ihrem Band-Motto treu:

SPASS AN MUSIK!!!