Drummeli

2017 - «Drummeli 2017» @ Fasnacht.ch

Samstag, 18 Februar 2017

Drummeli 2017 1. Teil – hören- und sehenswerte Vorträge von Cliquen, Gugge, Schnitzelbangg und Raamestiggli

Von Papageno über den Irish Dance zu Star Wars. Das ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Drummeli-Programm. Gute Cliquenvorträge, ein guter Schnitzelbangg, musikalische Gugge und auch, ganz wichtig, gute und lustige Raamestiggli.

Traditionelle Vorfasnachtsveranstaltungen beginnen mit einem Prolog. Das Drummeli auch wieder. Jedoch nicht traditionell, sondern gerappt. Spitzig, scharf und treffend die Reime und flüssig der Vortrag.

2017 - «Drummeli» @ basellandschaftlichezeitung.ch

2017 - «Drummeli» @ basellandschaftlichezeitung.ch

Mittwoch, 08 Februar 2017

Anonymer Drummeli-Autor: «Die Fasnacht ist kein Freipass für alles»

drummeli2017 bz ch 170208

Ein anonymes Team schreibt die Rahmenstücke - sie spielen diese auf der Bühne: Skelt!, Andrea Bettini, Hugo Buser, Patrick Gusset (v.l.).

Ein anonymer Rahmenstückautor sagt, worauf sein Team achten muss, damit die Stücke beim Publikum gut ankommen.
«Drummeli 2017» @ basellandschaftlichezeitung.ch

2017 - «Drummeli» @ basellandschaftlichezeitung.ch

Freitag, 03 Februar 2017

Drummeli hält der Fasnacht den Spiegel vor

Das Rahmenstück-Team ist überzeugt: Diesmal gibt es keinen Flop. Mit volksnahen Sujets will die Gruppe das Publikum wieder zum Lachen bringen. Bei einem Thema, dem sich das Team kritisch nähert, dürften sich alle Besucher angesprochen fühlen.

"Schlimmer kann es nicht werden", sagt Drummeli-Schauspieler Hugo Buser. Und wahrlich: Die vernichtenden Kritiken des vergangenen Jahres wären schwer zu übertreffen. Vor allem die Rahmenstücke kamen schlecht an beim Publikum, zu hochstehend, zu wenige Pointen, zu lang.

Drummeli 2017 @ Fasnacht.ch

2017 - «Drummeli» @ Fasnacht.ch

Freitag, 03 Februar 2017

Drummeli 2017 – Pointiert, bissig, ruhig und auch melancholisch

Das Drummeli 2017 steht unter einem besonderen Stern. Was wird verändert? Was bleibt gleich? Bleibt überhaupt etwas „gleich“?

Die Drummeliverantwortlichen gingen in diesem Jahr besondere Wege. Es gab keine herkömmliche Pressekonferenz, sondern „Drummeli goes Redaktion“. Heisst, das Drummeli-Ensemble mit Regisseur Laurent Gröflin und den Drummeliverantwortlichen André Schaad und Robi Schärz gingen zu den einzelnen Redaktionen, um so auf die persönlichen Fragen eingehen zu können. Fast die gesamte Fasnacht.ch-Redaktion war anwesend, dies, weil alle so gespannt auf das Drummeli sind, wie sicherlich viele.

BasellandschaftlicheZeitung.ch

2017 - «Drummeli» @ Barfi.ch

Donnerstag, 02 Februar 2017

Drummeli 2017: «Mehr Tradition und mehr Pointen» - das Ensemble zu Besuch bei barfi.ch

«Schwieriges Rahmenspiel», «So etwas Schlimmes habe ich noch nie erlebt» und «Wo blieben die Pointen?» Das «Drummeli» musste letztes Jahr harte Kritik einstecken. Dieses Jahr wird alles besser, versprechen die Macher und gaben barfi.ch einen exklusiven ersten Einblick in die Vorfasnachtsverantstaltung.

In knapp zwei Wochen geht es im Musical Theater endlich los. Die älteste und grösste Vorfasnachtsveranstaltung feiert Premiere: das Drummeli. Letztes Jahr fielt die Kritik vor allem an den Rahmenstücken hart aus. Die Schauspieleinlagen seien «zu neu, zu gewagt» und hätten erst noch «die falschen Pointen». Ein Lichtblick war einzig der musikalische Teil. Die Drummelimacher nahmen sich die negativen Rückmeldungen zu Herzen: «Wir machen mit diesem Drummeli wieder einen Schritt aufs Publikum zu, wir wollen so nah wie möglich ran», sagt der Drummelichef André Schaad.

Skelt! @ Barfi.ch

2017 - Skelt! @ Barfi.ch

Montag, 19 Dezember 2016

Das Drummeli-Rahmen-Team – Skelt!

Die Schauspieler im Kurz-Interview vorgestellt.

Seit wann machst du beim Drummeli mit?

Ich bin Ensemble-Mitglied seit dem Drummeli 2015.

Was ist für dich persönlich der besondere Reiz, am Drummeli zu schauspielern?

BasellandschaftlicheZeitung.ch

2016 - «Drummeli» @ basellandschaftlichezeitung.ch

Montag, 08 Februar 2016

Hört auf mit der Drummeli-Polemik!

Der neue Drummeli-Regisseur Laurent Gröflin hat es gewagt, dieses neu zu interpretieren. Er hat damit den Zorn von selbst ernannten Hütern der echten und einzig wahren Basler (Vor-)Fasnacht auf sich gezogen.

Es blieb nicht bei Buhrufen während der Premiere und den vernichtenden Bewertungen danach. Es wurde auch an der Gesinnung von Gröflin und Comité-Obmann Christoph Bürgin gezweifelt. So sagte -minu auf «Telebasel», er würde gerne von Gröflin und Bürgin wissen, «welchen Bezug sie eigentlich zur Fasnacht haben.»

Fasnacht.ch

2016 - «Drummeli» @ Fasnacht.ch (Derniere)

Samstag, 06 Februar 2016

Drummeli 2016 – Von der Premiere zur Derniere

Das Drummeli 2016 ist Geschichte. Historisch die Buhrufe an der Premiere für die Rahmestiggli. Änderungen, Anpassungen und Improvisation derselben bis zur Derniere sind gelungen. Nicht nur wegen den Dernieren-Gags der Cliquen, sondern auch wegen der konstant guten Leistungen der auftretenden Formationen ist das Drummeli musikalisch ein guter Jahrgang.
TagesWoche.ch

2016 - «Drummeli 2016» @ TagesWoche.ch

Donnerstag, 04 Februar 2016

Der grosse Drummeli-Skandal: Ein Rahmenstück mit vielen Pointen

Zornige Verrisse, Publikumsbeschimpfungen und ein paar positive Kommentare: Die heftigen Reaktionen auf das Drummeli geben ausreichend Material für ein neues Rahmenspiel her.

Noch selten ist eine Vorfasnachtsveranstaltung derart zum Stadtgespräch geworden: Die meisten Besucher sind sich einig, dass die Leistungen der Cliquen, Gugge und Schnitzelbängg am diesjährigen Drummeli hervorragend waren. Der Teufel steckt aber in den Raamestiggli: Pointen liessen dieses Jahr auf sich warten. Umso mehr davon sind dafür in einem anderen Rahmenspiel zu finden: Es nennt sich «Der grosse Drummeli-Skandal 2016».

BasellandschaftlicheZeitung.ch

2016 - «Drummeli» @ basellandschaftlichezeitung.ch

Montag, 01 Februar 2016

Wo blieben die Pointen am diesjährigen Drummeli?

Wir waren an der Generalprobe des Drummeli und finden: Während die Cliquen mit grandiosen Auftritten begeistern, floppen die Raamestiggli.

Es war ein Experiment. Man wollte frischen Wind, modern sein, sich wegbewegen vom Fasnachts-Mainstream und das traditionsreiche Drummeli mit den Formen des zeitgenössischen Sprech-Theaters erneuern. Das verkündeten der neue Drummeli-Regisseur Laurent Gröflin und der Drummeli-Verantwortliche des Fasnachts-Comité, André Schaad, an der traditionellen Drummeli-Medienkonferenz knapp zehn Tage vor der Premiere am Samstagabend.

SRF.ch

2016 - «Drummeli» @ SRF.ch

Montag, 01 Februar 2016

Modernes Basler Drummeli findet beim Publikum keine Gnade

Die älteste Basler Vorfasnachtsveranstaltung soll sich dem zeitgenössischen Theater nähern und sowohl in Form und Inhalt moderner werden. Dem Premierenpublikum gefiel die Ausgabe 2016 aber nicht: Die Rahmenstiggli wurden als humorlos und langweilig empfunden.

Beim Drummeli hat sich viel verändert: Die Rahmenstiggli sind von einem Autorenteam geschrieben, beim Bühnenbild verzichtet man auf Requisiten und das halbe Ensemble ist neu besetzt. Die grösste Änderung ist in der Regie auszumachen: Mit Laurent Gröflin übernahm ein Mann aus dem Theater das Zepter.

TagesWoche.ch

2016 - «Drummeli» @ TagesWoche.ch (Premiere)

Sonntag, 31 Januar 2016

Das Drummeli 2016:

Starke Cliquen, schwieriges Rahmenspiel

Beim diesjährigen Monster wagt der neue Regisseur Laurent Gröflin anspruchsvollere Experimente beim Rahmenspiel, die nicht nur gut ankommen. Die Cliquen glänzen aber mit brillanten Auftritten. Für Überraschungen sorgt dabei eine Junge Garde.

[12  >>